www.tierhilfe-rhein-main-ruhr.de

 

Unsere Tierhilfsaktionen - Projekte

2008-2009/2010/2011/2012

-------------------------------

Neben unseren  unermüdlichen Versuchen

gequälte und manches von der Tötung bedrohte,

 oft einfach „als Müll entsorgte“ Tier zu retten

und in häufig langwierigen Verhandlungen

(u. a. Telefonate, lange ausführliche Gespräche,  mehrere persönliche Besuche etc…)

mit Schutzverträgen in verantwortungsbewusste und tierliebe Familien zu vermitteln,

haben wir noch die Aufgabe,

als gemeinnütziger Verein,

mit Ihren Spenden auch noch andere

Tierschutz- Projekte zu unterstützen, wenn  vereinsseitig noch finanzielle Ressourcen vorhanden sind, 

Die Auswahl der „Projekte“ fällt uns wirklich oft sehr, sehr schwer,

denn überall im Tierschutz fehlt es oft  an "einfacher" Hilfe,

vor allen Dingen bei kleineren Auslandsvereinen ,die im Alleingang versuchen, die Versorgung und Rettung ihrer Tiere in ihrer Region oftmals ohne jegliche Hilfe mit geringsten Mitteln  zu meistern.

_________________________

 

Zusammenfassung Jahr 2011

Die Tierhilfe Rhein – Main e.V. war  im Jahr 2011

bedauerlicherweise nur eingeschränkt einsatzfähig.

Trotz aller "Widrigkeiten" konnten wir doch noch einigen Tieren helfen.

Wir fanden innerhalb Deutschlands liebevolle Zuhause für 5 Hunde,

4 Notfall-Katzen aus NRW und für zwei, mit der Hand aufgezogenen Milchziegen,

ein neues Zuhause in der “Arche - Aachen-Würselen - Gnadenhof e.V.„ in NRW.

Danke nochmals herzlich an diese Organisation für die unkomplizierte und schnelle Hilfe

und selbstverständlich wieder ein herzliches Dankeschön an alle unsere Adoptanten und  Spender.

DANKE :-))!

 

 

______________________________________________________________________

Im Mai/Juni 2010 fuhren wir, ex unserem  (sowieso geplanten)   Spanien Urlaub, mit einem Leihwagen,

ca. 500 km (Hin - und Rückfahrt) zu einer Finca, auf der annähernd 200 Hunde leben.Wir  kauften dort in einer Futtermittelfabrik in der Nähe zwei Paletten (ca. 700 kg) dringend benötigtes Hundefutter. Gleichzeitig machten wir auch Fotos von einigen der dort lebenden Tiere und es gelang uns „kurzfristig“ nach diesem Besuch, für einige Hunde von dort ein liebevolles Zuhause in Deutschland zu finden und so mit der erhaltenen „Schutzgebühr“ , die Finca weiterhin   finanziell zu unterstützen.

_________________

 Ein zweiter Besuch auf  dieser großen Finca fand noch einmal im September 2010 statt und auch dieses Mal waren wir und die Futterpaletten herzlich Willkommen.

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Rückweg in unseren Ferienort luden wir unseren kleinen Fiat Seicento in der Futtermittelfabrik noch mit 200 kg Katzenfutter voll und besuchten

am nächsten Tag

Rosa in Murcia,

die dort (mit einigen, wenigen spanischen Freunden) privat versucht,  dem Katzenelend und anderem Tierelend entgegen zu wirken, indem sie leidende Tiere von der Straße rettet, sie aufpäppelt, ärztlich versorgen lässt und… und .. und…

„ein Fass ohne Boden“, wie viele Tierschützer selbst nur zu gut wissen. Oft reicht das Geld dann nicht mehr, um dann  auch noch die Tierarztrechnungen begleichen bzw. auch ausreichend Futter kaufen zu können. 

 

 

Im September und Oktober konnten wir außerdem noch ein Katzen - Rettungs- bzw. Kastrationsprojekt in NRW ein wenig finanziell unterstützen.

 

 

Unser nächstes geplantes und schon gebuchtes Projekt :

Mallorca -Ende Nov. 2010   -

Wir fliegen Ende November für eine Woche  nach  Mallorca. Wir holen dort , mit Hilfe anderer Vereine einige aus der Tötung gerettete und in Deutschland bereits vermittelte Tiere ab . Weiterhin unterstützen wir Vorort weitere Kastrations- und  Impf - Aktionen und  ebenso  Blutuntersuchungen mit finanziellen Mitteln.  

 

DANKE  aufs herzlichste schon im Voraus für Ihre aktive Hilfe  und Ihre Spenden.

---

Dezember 2010

GERETTET -

 

Unser Vermittlungs - Jahr 2010

 ________________________

 

2008/2009 ....

 ♥ DANKE im Namen aller Tiere,

die wir nur DANK IHRER HILFE

beschenken durften :-))! ♥